Schwerpunkt-Kita Sprache & Integration

Im AWO-Kinderhaus Abenteuerland werden Kinder mit unterschiedlichem kulturellem Hintergrund gemeinsam gefördert. Akzeptanz statt Ausgrenzung ist die wichtigste Orientierung für diese Arbeit. Dies gilt in gleichem Maße für die gemeinsame Erziehung behinderter und nicht-behinderter Kinder.

Von April 2011 bis Dezember 2014 waren der Kindergarten und die Krippe eine von bundesweit 4.000 Modell- Schwerpunkt-Kitas Sprache & Integration. Ziel des Modellprojekts ist es, Kindern mit sprachlichem Förderbedarf bereits ab dem Kleinkindalter eine optimale Förderung bieten zu können, um so Kindern mit einer anderen Herkunftssprache sowie Kindern aus bildungsbenachteiligten Familien die Chance zu geben, gleichberechtigt am Bildungsprozess teilzunehmen. Die alltagsintegrierte Sprachförderung wurde seitdem nachhaltig im Einrichtungskonzept verankert und wird weiter in der Einrichtung praktiziert.

des_AWO-Eroeffnung_Bibliothek_Foto_W_Desombre

Das Bundesprogramm: Offensive Frühe Chancen: Schwerpunkt-Kitas Sprache & Integration

Spracherwerb ist der Schlüssel für die Integration in das gesellschaftliche Leben und der Grundstein für den späteren Erfolg in Bildung und Beruf. Studien haben in den letzten Jahren wiederholt gezeigt, dass vor allem fehlende sprachliche Kompetenzen bei Kindern den weiteren Bildungsweg und den Einstieg ins Erwerbsleben erheblich beeinträchtigen können. Betroffen sind vor allem Kinder aus sozial schwachen Familien und mit Migrationshintergrund.
Die Bundesregierung setzt sich dafür ein, dass jedes Kind von Anfang an faire Chancen hat. Gute Bildungsangebote in den Kitas müssen deshalb so früh wie möglich bundesweit zur Verfügung stehen. Die Offensive Frühe Chancen des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend setzt daher bereits in der frühen Kindheit an und richtet sich an Einrichtungen, die auch Kinder unter drei Jahren betreuen. Sie konzentriert sich dabei auf Kitas, die überdurchschnittlich häufig von Kindern mit besonderem Sprachförderbedarf besucht werden.
Jede Einrichtung, die sich an der ersten Welle der Förderung beteiligen wollte, musste bis zum 15. Dezember 2010 eine Interessenbekundung einreichen. Die registrierten Einrichtungen wurden gemeinsam von Bund und Ländern geprüft. Der Start der Förderung für die ersten 3.000 Kitas ist ab dem 1. März bzw. 1. April 2011 vorgesehen. Das AWO Kinderhaus Abenteuerland ist ist unter den ersten Einrichtungen mit dabei!
Weitere Informationen unter www.fruehe-chancen.de:

fruehe_chancen

2011 bis 2014 gefördert durch:

logo_bmfsfj

AWO-Kreisverband Coburg e.V. - Hahnweg 154 - 96450 Coburg -
Telefon: 09561/23 06 76-0, Telefax: 09561/230 676-19
Mail: Post at awo-coburg.de
Internet: http://www.awo-coburg.de